Informationsmaterial

Hier können Sie Informationsmaterial kostenfrei bestellen oder als
PDF downloaden.

 

Patientenbroschüre

Eine Krebsdiagnose verändert das Leben und zusätzliche ständige Infekte können sehr belastend sein. In dieser Broschüre erfahren Sie mehr über den Zusammenhang zwischen Krebserkrankungen und einem geschwächten Immunsystem sowie über Behandlungs-
möglichkeiten, um die Abwehrkräfte zu stärken.

Sozial-Ratgeber

Dieser Ratgeber hilft Ihnen bei medizinischen, finanziellen und rechtlichen Aspekten eines sekundären/erworbenen Immundefekts. Hier finden Sie Informationen zu den Themen Erkrankung, Arbeit und Beruf, Behinderung, Rente, Rehabilitation, Pflege und Sozialleistungen. Zur ersten Information stellen wir Ihnen das Inhaltsverzeichnis zum Download zur Verfügung. Bei Interesse bestellen Sie den Ratgeber bitte als gedruckte Version.

Video subkutane Infusion von Immunglobulinen

In diesem Video erfahren Sie, was Sie zur Anwendung von subkutanen Immun-
globulinen an Materialien benötigen, welche Vorbereitungen zu treffen sind und wie die sichere Infusion mit einer Infusionspumpe erfolgt.

Anleitung subkutane Immunglobulintherapie

Diese Anleitung beschreibt kurz und kompakt die einzelnen Schritte zur sicheren Anwendung der subkutanen Immunglobulintherapie im Rahmen der Heimselbstbehandlung unter Verwendung von Infusionspumpen.

Ärztliche Bescheinigung

Bei Reisen ins Ausland ist es ratsam, eine aktuelle ärztliche Bestätigung mitzuführen, die die notwendige Mitnahme Ihrer Medikamente erklärt. Um bei einer etwaigen Zollkontrolle Missverständnisse zu vermeiden, ist die Bescheinigung mehrsprachig formuliert.

Therapiekalender

Mit diesem Therapiekalender können Sie Ihre subkutane Behandlung genau dokumentieren. Sie können die abziehbaren Aufkleber mit den Chargennummern einkleben und die jeweilige Menge an verabreichten Immunglobulinen pro Infusion, die Infusionsdauer sowie sonstige Beobachtungen notieren.

Warnzeichen sekundärer Immundefekt

Ein sekundärer Immundefekt ist durch häufig wiederkehrende und schwere Infekte gekennzeichnet. Mit Hilfe der Tabelle können Sie mögliche Warnzeichen hierfür identifizieren und diese bei Bedarf mit Ihrem Arzt besprechen. Die Tabelle können Sie hier herunterladen.